Systemisches Arbeiten im Helfersystem und bei Familien mit Kindern in Fremdunterbringung

Seminarinhalte:
Spezifik der Lebenswelten und der emotionalen Situation der Kinder und der aufnehmenden und abgebenden Eltern. Familiengeschichtlicher Hintergrund und Motive für Adoption und Pflegschaft. Zusammenarbeit mit dem Helfersystem. Wie kann Kooperation zwischen Helfern gelingen? Integration der im Curriculum genutzten Herangehensweisen und Methoden.
Methoden: Resilienzfördernde Therapiemethoden mit Kindern. Genogramm- und Biographiearbeit. Skulpturarbeit. Lebensflusslandschaften. Kompetenzspiel. Elterndialoge zu Erwartungen.

Zielgruppe:
Teilnehmen können Fachkräfte aus psychosozialen Berufsfeldern, die Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben.

Seminarleitung:
Annett Gehres, Sven Schönfelder

Weitere Informationen

Veranstaltungsort:
Seminarhaus Bernbruch
(Übernachtung möglich)

Anzahl der Teilnehmer*innen:
max. 18 Teilnehmer*innen.

Dauer & Umfang:
3 Tage, 26 UE

Kosten:
338,- €
+ 15,- € pro Nacht
bei Übernachtung im Seminarhaus
(durch Selbstverpflegung der Gruppe entstehen erfahrungsgemäß 6,- Euro Unkosten pro Tag)

Anmeldung Seminar

Systemisches Arbeiten im Helfersystem und bei Familien mit Kindern in Fremdunterbringung

Zeitraum:


Teilnehmer:
min./max.: 8/18
Übernachtung im Seminarhaus*

Zurück