"Das erstarrte Mobile"


DGSF-Fachtag zur systemischen Trauma-Arbeit in Beratung und Therapie

Am 03.12.2019 ist es wieder soweit - FamThera veranstaltet einen Workshoptag in Dresden.
Dieses Mal konnte Alexander Korittko gewonnen werden, der unter anderem als Vorstandsmitglied der DGSF tätig ist.

Er wird mit den Teilnehmer*innen sein Wissen und Erfahrungsschatz zur Trauma-Arbeit teilen.
Die „Traumata von außen“ werden dabei im Mittelpunkt der Überlegungen stehen. Es werden u.a. Interventionen gezeigt, die in der Arbeit mit Einzelnen und Familien dazu beitragen können, Wege aus der mit der Traumatisierung verbundenen Erstarrung zu eröffnen.

Wer gern intensiver in das Thema einsteigen möchte, hat 2020 noch einmal die Chance an einer weiteren Veranstaltung mit Alexander Korittko teilzunehmen. Vom 12. - 14.11.2020 wird es ein vertiefendes Seminar zur Trauma-Arbeit geben.

Zurück