Eine Beratung kann vielfältig und facettenreich sein, spezifisch oder unspezifisch, herausfordernd, mal lang und auch mal kurz… Hier finden Sie eine Weiterbildung, die Sie mit den Grundzügen einer systemisch lösungsorientierten Haltung vertraut macht. Sie erhalten beraterisches Grundwissen und leicht anwendbares systemisches Handwerkszeug, um mit einzelnen Klient:innen, Paaren, Familien, Gruppen oder Teams zusammenzuarbeiten.

Weiterbildungsinhalt

Die Weiterbildung zur/m Systemischen Berater:in erstreckt sich über eine Dauer von 2 bis 2,5 Jahren und ist ein anerkannter Weiterbildungsgang der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie e.V. (DGSF).

Ziel der zweijährigen Weiterbildung „Systemische Beratung (DGSF)“ ist es, dass sich der/die Teilnehmer:in am Ende der Weiterbildung professionell und souverän in der Gestaltung systemischer Beratungs- und Arbeitsprozesse bewegt.

Im ersten Jahr vermitteln unsere Trainer:innen die Grundlagen systemischen Arbeitens. Im zweiten Jahr vertiefen die Teilnehmer:innen dieses Wissen und betrachten es genauer vor dem Hintergrund des konkreten Beratungsprozesses. Sie üben die Anwendung systemischer Methoden im psychosozialen Berufsfeld und entwickeln systemisches Denken und eine systemisch fundierte Haltung, um zwischenmenschliche Beziehungen im beruflichen Kontakt zu gestalten.

>> Curriculum

Zur Orientierung bieten wir ein Einführungsseminar (3 Tage, 28 UE) an, das die Voraussetzung für die Teilnahme an unseren Weiterbildungscurricula ist.

Zugangsvoraussetzungen
  • Teilnahme an einem Einführungsseminar (3 Tage, 28 UE).
  • Fachkräfte mit Hochschulabschluss und psychosozialer Praxiserfahrung oder:
  • Fachkräfte mit qualifiziertem Berufsabschluss und 3-jähriger Praxiserfahrung

Teilnehmen können alle Berufsgruppen, die im psychosozialen Bereich beraterisch tätig sind.

Dauer und Umfang
  • 2 bis 2,5 Jahre
  • Einführungsseminar (28 UE) + 9 Lehrseminare im Seminarhaus (284 UE)
  • 8 Fallsupervisionen (64 UE)
  • 2 Live-Supervisionen á 2 Tage (40 UE)
  • Intervisionen in der Kleingruppe (80 UE)
  • Beratungssitzungen unter Anwendung systemischer Methoden (mind. 70 UE)
  • Systemische Einzel-Selbsterfahrung (8 UE)
  • Dokumentation und Abschlussarbeit (3 Fallberichte)

Die Zeiten werden in Unterrichtseinheiten UE á 45 min angegeben.

Zertifikat

Bei Erfüllung aller geforderten Weiterbildungskriterien erhalten die Teilnehmer:innen das Zertifikat des Institutes, sowie auf Antrag den DGSF-geschützten Titel “Systemische:r Berater:in (DGSF)”.

Als akkreditierter Fortbildungsveranstalter der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer bestätigen wir Ihnen entsprechende Fortbildungspunkte (1 UE = 1 Fortbildungspunkt). Gemäß den Fortbildungsregularien wird diese Bewertung von der Sächsischen Landesärztekammer für ärztliche Teilnehmer:innen übernommen.

Kosten
  • Kursgebühren in Höhe von 5.044,- Euro zzgl. Übernachtungskosten in Höhe von 460,- Euro und einmaliger Verwaltungsgebühr in Höhe von 256,- Euro
  • Einführungsseminar 252,- Euro.
  • Geringe Verpflegungskosten bei Selbstversorgung der Gruppe (ca. 6,- Euro / Tag).
  • Zusätzlich ist das Honorar für den/die Selbsterfahrungstherapeut:in einzuplanen (pro Sitzung etwa 60,- Euro – bei 8 Sitzungen sind das bspw. 480,- Euro).
Termine und Bewerbung

Nächster Start des Weiterbildungsganges: 25.09. – 28.09.2024
Bewerbungsschluss: 31.07.2024

Termine 2024

Termine 2025

Angaben zum Inhalt der Bewerbung

  • Bewerbungsschreiben mit Aussagen zur Motivation für die Weiterbildung
  • Aussagen zu Absprachen mit dem Arbeitgeber bezüglich der Weiterbildung
  • Aussagen zur psychophysischen Belastbarkeit (Selbsteinschätzung)
  • ausformulierter Lebenslauf mit Foto
  • Genogramm
  • Abschlusszeugnisse
  • Teilnahmebestätigung vom Einführungsseminar
Rahmenbedingungen und Veranstaltungsort

Anzahl der Teilnehmer:innen
max. 16

Seminarbedingungen
Unsere Seminare sind gekennzeichnet durch eine praxisnahe handlungs- und erlebnisorientierte Arbeitsweise. Allen Teilnehmer:innen eröffnet sich durch das Lernen am Modell, das eigene Erproben in Kleingruppen und durch die Möglichkeiten zur Selbsterfahrung die Chance, persönlich zu wachsen und die eigene therapeutisch-systemische Arbeitshaltung zu entwickeln.

Als Teilnehmer:in erleben Sie mehrtätige intensive Lern- und Erfahrungsprozesse im Seminarhaus Bernbruch. Die Weiterbildung in Systemischer Beratung absolvieren die Teilnehmer:innen in einer geschlossenen Gruppe. Dadurch kann das Vertrauen zwischen ihnen wachsen und sich eine konstruktive und tragfähige Arbeitsatmosphäre entwickeln, die über die einzelnen Veranstaltungen hinaus bestehen bleibt.

Seminarleitung:

Annette Escher, Annett Gehres, Frank Germann, Isabell Brüggemann, Julia Thermann, Ramona Voß, Stefan Kurth

Veranstaltungsort: Seminarhaus Bernbruch