Im intensiven Lern- und Erfahrungsprozess im Seminarhaus Bernbruch erfahren Sie die Lehrinhalte praxisnah, anschaulich und handlungsorientiert in einer Gruppe. Wir verzahnen methodische Demonstrationen, das Üben in Kleingruppen, eigene systemisch-praktische Arbeit, Super- und Intervisionen, Live-Supervisionen und das persönliche Wachstum durch Selbsterfahrung.

Weiterbildungsinhalt

Die dreijährige Weiterbildung ist von der Deutschen Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF) zertifiziert. Als Teilnehmer:in erleben Sie einen mehrtätigen intensiven Lern- und Erfahrungsprozess im Seminarhaus Bernbruch. Unsere Trainer:innen vermitteln Ihnen die Lehrinhalte praxisnah, anschaulich und handlungsorientiert. Dafür nutzen sie ein reichhaltiges methodisches Spektrum i.S.v. methodischen Demonstrationen, Fallsimulationen und Skulpturarbeit. Im Rahmen von Sitzungsdemonstrationen lernen Sie das therapeutische Modell der Trainer:innen kennen. Kleingruppenübungen werden Ihnen helfen, einen eigenen therapeutischen Stil auszubilden. Sie können Ihre systemische Wahrnehmung und Arbeitshaltung ausbilden und Ihr persönliches Wachstum durch Selbsterfahrung anregen. Die therapeutische Weiterbildung fokussiert auf Veränderungen auf der intrapsychischen Ebene Ihrer Klient:innen.

»Curriculum

Zugangsvoraussetzung
  • Teilnahme an einem Einführungsseminar (3 Tage, 28 UE).
  • Absolvent:innen eines Hochschulstudiums (Bachelor/Master) mit 
sozial-/humanwissenschaftlicher Ausrichtung, z.B.: Psycholog:innen, Ärzt:innen, Sozialpädagog:innen, Sozialarbeiter:innen, Pädagog:innen oder:
  • Absolvent:innen mit einem qualifizierten Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (mindestens dreijährige Berufsausbildung) und einer mindestens dreijährigen Berufstätigkeit im psychosozialen Bereich und zusätzlich eine abgeschlossene beraterische oder therapeutische Aus- und Weiterbildung im Umfang von mind. 200 UE oder:
  • Absolvent:innen mit einem qualifizierten Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (mit mindestens dreijähriger Berufsausbildung) und mindestens dreijähriger beraterischer und/oder therapeutischer Berufstätigkeit im klinischen Kontext oder im Bereich Therapie/Familientherapie oder systemischer Beratung.
Dauer und Umfang
  • 3 Jahre
  • Einführungsseminar (28 UE) + 12 Lehrseminare im Seminarhaus (411 UE)
  • 12 Fallsupervisionen (96 UE)
  • 3 Live-Supervisionen á 2 Tage (60 UE)
  • Intervisionen in der Kleingruppe (100 UE)
  • Beratungssitzungen unter Anwendung systemischer Methoden (mind. 200 UE)
  • Systemische Einzel-Selbsterfahrung (15 UE)
  • Dokumentation und Abschlussarbeit (4 Fallberichte + Eigenreflexion)

Die Zeiten werden in Unterrichtseinheiten UE á 45 min angegeben.

Zertifikat

Bei Erfüllung aller geforderten Weiterbildungskriterien erhalten die Absolvent:innen das Zertifikat des Institutes, sowie auf Antrag den DGSF-geschützten Titel “Systemische:r Therapeut:in/Familientherapeut:in (DGSF)”.

Als akkreditierter Fortbildungsveranstalter der Ostdeutschen Psychotherapeutenkammer bestätigen wir Ihnen entsprechende Fortbildungspunkte (1 UE = 1 Fortbildungspunkt). Gemäß den Fortbildungsregularien wird diese Bewertung von der Sächsischen Landesärztekammer für ärztliche Teilnehmer:innen übernommen.

Kosten
  • Kursgebühren in Höhe von 7.740 € (inklusive Verwaltungsgebühr von 369 €) zzgl. Übernachtungskosten in Höhe von 700 € – kann in monatlichen Raten gezahlt werden:
    • ohne Übernachtung: 36 x 215 €
    • mit Übernachtung: 35 x 235 € + 1 x 215 €
  • Einführungsseminar 252 €
  • Geringe Verpflegungskosten bei Selbstversorgung der Gruppe (ca. 10 € / Tag)
  • Zusätzlich ist das Honorar für den/die Selbsterfahrungstherapeut:in einzuplanen (pro Sitzung etwa 60 € – bei 15 Sitzungen sind das bspw. 900 €)
Termine und Bewerbung

Nächster Start des Weiterbildungsganges ist der 12.03. – 16.03.2024.
Bewerbungsschluss
: 26.01.2024.

» Termine 2024

Angaben zum Inhalt der Bewerbung

  • Bewerbungsschreiben mit Aussagen zur Motivation für die Weiterbildung
  • Aussagen zu Absprachen mit dem Arbeitgeber bezüglich der Weiterbildung
  • Aussagen zur psychophysischen Belastbarkeit (Selbsteinschätzung)
  • ausformulierter Lebenslauf mit Foto
  • Genogramm
  • Abschlusszeugnisse
  • Teilnahmebestätigung vom Einführungsseminar

Anmelden

Tribe Loading Animation Image

Rahmenbedingungen und Veranstaltungsort

Anzahl der Teilnehmer:innen
max. 16

Seminarbedingungen
Unsere Seminare sind gekennzeichnet durch eine handlungs- und erlebnisorientiertes Arbeitsweise. Allen Teilnehmer:innen eröffnet sich durch das Lernen am Modell, das eigene Erproben in Kleingruppen und durch die Möglichkeiten zur Selbsterfahrung die Chance, persönlich zu wachsen und die eigene therapeutisch-systemische Arbeitshaltung zu entwickeln.

Als Teilnehmer:in erleben Sie mehrtätige intensive Lern- und Erfahrungsprozesse im Seminarhaus Bernbruch. Die Weiterbildung in Systemischer Therapie absolvieren die Teilnehmer:innen in einer geschlossenen Gruppe. Dadurch kann das Vertrauen zwischen ihnen wachsen und sich eine konstruktive und tragfähige Arbeitsatmosphäre entwickeln, die über die einzelnen Veranstaltungen hinaus bestehen bleibt.

Seminarleitung: Judith Alisch, Sebastian Funke, Gerald Gruß, Norman Haase, David Hardecker, Angela Miethe, Julia Thermann.

Veranstaltungsort: Seminarhaus Bernbruch